Fachbeiräte


 

Fachbeirat QSKH (Lenkungsgremium nach § 14 QSKH-RL)

Zusammensetzung:

  • Jeweils sieben stimmberechtigte Vertreter von Seiten
    • der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft
    • der Landesverbände der Krankenkassen und dem Verband der Ersatzkassen
    • der Landesärztekammer Baden-Württemberg
    • des Landespflegerates Baden-Württemberg
  • Mitberatungsrecht für bis zu zwei Patientenvertreter, benannt durch die für die Wahrnehmung der Interessen der Patientinnen und Patienten und der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen maßgeblichen Organisationen (§ 140f Abs. 1 und 2 SGB V)


Aufgaben gemäß QSKH-RL/QFR-RL:

  • Gesamtverantwortung hinsichtlich der QSKH-Verfahren und Maßnahmen
  • Einordnung von Ergebnissen der Datenvalidierung
  • verantwortliche Stelle für die Durchführung des klärenden Dialogs (QFR-RL § 8) und Berichterstattung an den G-BA


Nicht konkret in QSHK-RL geregelt:

  • Festlegung von Umsetzungsschritten, die nicht konkret über Richtlinien vorgegeben sind
  • Beauftragung und Gesamtverantwortung für landesspezifische KH-bezogene Verfahren
  • Berichtsempfänger von Seiten der Arbeitsgruppen (Expertenkommissionen § 14 Abs. 2) und der Geschäftsstelle
  • Beratung über weiterführende Maßnahmen (z.B. Zielvereinbarungen oder Veröffentlichungen) nach Offenlegung von Einrichtungen durch die Arbeitsgruppen
  • Genehmigung sekundärer Datenanalysen auf Antrag Dritter
     

     

Fachbeirat DeQS (Lenkungsgremium der LAG nach § 5 DeQS-RL)

Zusammensetzung:

  • Jeweils ein stimmberechtigter Vertreter von Seiten eines jeden Landesverbandes (damit insgesamt sechs Mitglieder der Landesverbände der Krankenkassen und dem Verband der Ersatzkassen)
  • Zwei Vertreter der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG)
  • Zwei Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW)
  • Zwei Vertreter der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW)
  • Nicht stimmberechtigte Beteiligung:

    • Verband der Privaten Krankenversicherung e. V. (PKV)
    • die Landesärztekammer Baden-Württemberg (LÄK BW)
    • der Landespflegerat Baden-Württemberg
    • falls Belange thematisch berührt: Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg (LZÄK BW) und Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg (LPsychK BW)
       
  • Mitberatungsrecht für bis zu zwei Patientenvertreter, benannt durch die für die Wahrnehmung der Interessen der Patientinnen und Patienten und der Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen maßgeblichen Organisationen (§ 140f Abs. 1 und 2 SGB V)
     

Aufgaben gemäß DeQS-RL:                                     

  • § 5: Zusammensetzung der LAG und des LKG (KV, KZV, LKG, GKV) sowie Regelungen zur Beschlussfassung
  • § 5: Einrichtung von Fachkommissionen durch die LAG gemäß Vorgaben der RL
  • § 6: Bewertung der Auffälligkeiten und Einleitung von Maßnahmen; Bericht an G-BA; Information an KH, Vertragsärzte (LE = Leistungserbringer) und Öffentlichkeit; Förderung Austausch zwischen LE; Datenvalidierung (= Überprüfung der Dokumentationsqualität); Datenannahme; Beauftragung der Auswertungsstelle auf Landesebene
  • § 17: Gesamtverantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung qualitätsverbessernder Maßnahmen gegenüber dem G-BA; Beteiligung der Fachkommissionen; Vereinbarungen mit LE zur Durchführung von Maßnahmen
  • § 19: Ergebnisbericht an G-BA
  • § 22: Geschäftsbericht, Kostenaufstellung für G-BA
     

Nicht konkret in DeQS-RL geregelt:

  • Festlegung von Umsetzungsschritten, die nicht konkret über Richtlinien vorgegeben sind
  • Berichtsempfänger von Seiten der eingerichteten Fachkommissionen und der Geschäftsstelle
  • Genehmigung sekundärer Datenanalysen auf Antrag Dritter