Fachkommission QS DEK (FK DEK)

Die DeQS-RL sieht vor, dass von der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) für jedes QS-Verfahren eine Fachkommission eingerichtet wird. Die Mitglieder der Fachkommissionen und deren Stellvertreter werden von der LAG für eine Laufzeit von vier Jahren benannt.

Gemäß § 14 der themenspezifischen Bestimmungen zu Verfahren 11 (Dekubitusprophylaxe, QS DEK) der DeQS-RL sind als stimmberechtigte Mitglieder der Fachkommission Vertreter der Krankenhäuser sowie der Krankenkassen, denen die Erlaubnis zum Führen einer Berufsbezeichnung nach dem Krankenpflegegesetz, dem Altenpflegegesetz oder dem Pflegeberufegesetz erteilt wurde oder die als Arzt oder Ärztin approbiert sind, zu benennen. Vertreter des Deutschen Pflegerates und Patientenvertreter erhalten ein Mitberatungsrecht.

Nach ihrer Konstituierung (Ende 2021) wird die Fachkommission die fachliche Bewertung der Auswertungen sowie Aufgaben bezüglich der Umsetzung von durch die LAG beschlossenen Qualitätssicherungsmaßnahmen übernehmen. Aufgrund der Übergangsregelung in der DeQS-RL ist für Leistungen, die bis zum 31. Dezember 2020 (Abschluss des Erfassungsjahres 2020) erbracht worden sind, die aktuell bestehende Arbeitsgruppe zuständig.