Allgemeines zum Verfahren QS MC

Zum 01.01.2021 wurden alle in der „Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern“ (QSKH-RL) verbliebenen Qualitätssicherungsverfahren (QS-Verfahren) in die „Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung“ (DeQS-RL) überführt. Das QS-Verfahren "Mammachirurgie“ (QS MC, Verfahren 9) löste damit das bisherige Modul „Mammachirurgie (18/1)“ ab.

Gegenstand des Verfahrens ist die Behandlung von PatientInnen mit Neoplasien der Brust. Erfasst werden alle wegen gutartiger oder bösartiger Tumoren, Präkanzerosen oder Tumorverdacht der Brust stationär durchgeführten offenen Biopsien, tumorresezierenden und axillären Eingriffe („Indexeingriffe“). Im Rahmen des Verfahrens sollen qualitätsrelevante Aspekte stationär erbrachter Eingriffe wegen einer Neoplasie der Brust gemessen, vergleichend dargestellt und bewertet werden. Ziele des Verfahrens sind die Verbesserung der Indikationsstellung, der Prozess- und der Ergebnisqualität.

Das Verfahren wird auf ein Erfassungsjahr bezogen (maßgeblich ist das Entlassdatum!) durchgeführt. Belegärztlich erbrachte Leistungen werden dem Krankenhaus zugeordnet.

Auf Bundesebene erstellt das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) Auswertungen und Berichte:

  • Für die Leistungserbringer erstellt das IQTIG jährlich einen Rückmeldebericht und vierteljährliche Zwischenberichte. Die Berichte werden vom IQTIG der jeweils zuständigen Datenannahmestelle zur Verfügung gestellt, die diese dann an die jeweiligen Leistungserbringer weiterleitet. Die Rückmeldeberichte beinhalten u.a. Informationen zur Vollzähligkeit der übermittelten Daten, eine Basisauswertung zur statistischen Darstellung des Patientenkollektivs, sowie die Auswertung der einzelnen Indikatoren inklusive der Vorjahresergebnisse.
  • Den Landesarbeitsgemeinschaften werden einmal pro Jahr länderbezogene Auswertungen zur Verfügung gestellt.

Die jährlichen Landesauswertungen mit den Ergebnissen für Baden-Württemberg finden Sie, sobald diese zur Verfügung stehen, unter https://www.qigbw.de/ergebnisse/landesauswertungen-deqs-verfahren.

Die von der Bundesebene übermittelten Auswertungen und Ergebnisse aller Leistungserbringer in Baden-Württemberg werden von der zuständigen Fachkommission im Auftrag der Landesarbeitsgemeinschaft bewertet.

Weiterführende Informationen zum Verfahren können der Homepage des IQTIG entnommen werden (https://iqtig.org/qs-verfahren/).