Erinnerung an Fristen

Die Soll- und Risikostatistiken nach QSKH-RL sind bis zum 15.02.2021 an die Datenannahmestelle der QiG BW zu übermitteln, die Qualitätssicherungsdaten für das Erfassungsjahr 2020 bis zum 28.02.2021 und die Sollstatistik nach DeQS-RL bis zum 15.03.2021.

Trotz Aufhebung der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) zum 01.01.2021 gelten durch die Übergangsregelungen in der Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) für das Erfassungsjahr 2020 die gleichen Fristen wie bisher. Eine Übersicht findet sich unter Lieferfristen Erfassungsjahr 2020.

Im Folgenden wird an die bevorstehenden Fristen erinnert.

15.02.2021

  • Sollstatistik nach QSKH-RL für das Erfassungsjahr 2020 (IK-Nummern-bezogen; elektronisch und in Papierform mit Konformitätserklärung und Originalunterschrift der Geschäftsleitung)
  • Risikostatistik nach QSKH-RL für das Erfassungsjahr 2020 (standortbezogen; durch den Umstieg auf die 6-stellige Standortangaben werden die Überlieger nicht mit ausgewiesen)
  • Datensätze des Landesverfahrens „Universelles Neugeborenen-Hörscreening“ (QS UNHS BW) für bis zum 31.01.2021 aus dem Krankenhaus entlassene Neugeborene

28.02.2021

  • Datensätze ALLER QS-Verfahren nach QSKH- / DeQS-RL für das Erfassungsjahr 2020
  • Datensätze des Landesverfahrens Schlaganfallversorgung (80/1) für das Erfassungsjahr 2020
  • Datensätze des Landesverfahrens QS MultiResistenteErreger (QS MRE) für das 2. Halbjahr 2020
  • Gemäß Beschluss des G-BA vom 17.12.2020 wird für das Erfassungsjahr 2020 die einrichtungsbezogene Befragung im QS-Verfahren 2: QS WI für 2020 (NWIES / NWIEA) für alle LeistungserbringerInnen ausgesetzt (vorbehaltlich der Prüfung durch das BMG und Veröffentlichung im Bundesanzeiger).

15.03.2021

  • Geänderte, korrigierte oder neue Datensätze der QS-Verfahren nach DeQS-RL für das Erfassungsjahr 2020
  • Sollstatistik nach DeQS-RL für das Erfassungsjahr 2020 (IK-Nummern-bezogen; elektronisch und in Papierform mit Konformitätserklärung und Originalunterschrift der Geschäftsleitung)
  • Datensätze des Landesverfahrens QS UNHS BW für bis zum 28.02.2021 entlassene Neugeborene

 

Bitte beachten Sie, dass im Erfassungsjahr 2020 lediglich folgende sechs QS-Verfahren in der DeQS-RL geregelt waren:

  • Verfahren 1: QS PCI (Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie)
  • Verfahren 2: QS WI (Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen)
  • Verfahren 3: QS CHE (Cholezystektomie)
  • Verfahren 4: QS NET (Nierenersatztherapie bei chronischem Nierenversagen einschließlich Pankreastransplantationen) 
  • Verfahren 5: QS TX (Transplantationsmedizin)
  • Verfahren 6: QS KCHK (Koronarchirurgie und Eingriffe an Herzklappen)

Wie die Geschäftsstelle in ihrer gestrigen News dargestellt hat, ist zum aktuellen Zeitpunkt davon auszugehen, dass im Jahr 2021 das plan. QI-Verfahren inkl. Datenvalidierung und Stellungnahmeverfahren mit dem IQTIG bei statistischer Auffälligkeit zum Erfassungsjahr 2020 gemäß plan. QI-RL stattfinden wird. Es wird dringend empfohlen, auf eine vollzählige, vollständige und korrekte Dokumentation zu achten, um mögliche Sanktionen im plan. QI-Verfahren zu vermeiden.

Für das Landesverfahren QS MRE übermitteln Sie bitte wie üblich die Daten über das Web-basierte Erfassungstool. Für das Landesverfahren QS UNHS BW sind die Datensätze an UNHS@qigbw.de zu senden. Für alle übrigen QS-Verfahren übermitteln Sie bitte die Datensätze an daten@qigbw.de.